Schlagwörter

,

lachs mit fenchelsenfsauce

Zwei Knollenfenchel barg mein Gemüsefach im Kühlschrank und alle mir geläufigen Rezepte machten mich einfach nicht an. Die Kochbücher gaben auch nicht das her wonach mir der Sinn stand, also befragte ich das Internet. Und siehe da: schon wieder wurde ich bei Petra Holzapfel fündig! Es war genau das, wonach ich Lust hatte. Ich habe das Rezept etwas abgewandelt. Jetzt sieht es so aus:

Zutaten:

  • 2 Lachsfilets
  • 2 Fenchelknollen
  • 1 Stamperl Cointreau (mit Martini kann ich es mir auch gut vorstellen)
  • 1,5 Eßl. Lustenauer Krensenf
  • 100 – 150 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, eine kleine Prise Zucker
  • Orange (bio)
  • Butter und Olivenöl

Zubereitung:

Fenchel putzen, das Grün aufbewahren für die Deko und in schmale Spalten schneiden. Den Fenchel in Olivenöl und Butter andünsten, bis er leicht Farbe nimmt. Die Prise Zucker drüberstreuen und leicht karamellisieren lassen. Mit Cointreau ablöschen, Sahne und Senf einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Kräftig kochen, damit die Sahne eindickt und der Fenchel bissfest ist.

Den Lachs ebenfalls in Olivenöl und Butter sanft anbraten (glasiger Kern!) salzen und pfeffern. Orange filetieren.

Fenchelgemüse auf dem Teller verteilen, Lachs draufgeben, und mit den Orangenfilets  etwas Saft und dem Fenchelgrün dekorieren.

Ich habe Orangenkartoffeln dazu gemacht. Dafür die Kartoffeln kochen/dämpfen, schälen, in etwas brauner Butter wenden und mit Orangensalz würzen.

War absolut lecker! 🙂

Advertisements