Als fleißige Foodblog-Verfolgerin bin ich heute auf folgendes Rezept von 101 Cookbooks gestoßen: Oat Soda Bread. Mit ein bisschen Übersetzungs- und Umrechnungshilfe hab ich mir ein Rezept zusammengeschustert, das grade im Ofen seiner Vollendung entgegenbäckt. Allerdings hab ich das Rezept ein bisschen abgewandelt. Ein bisschen künstlerische Freiheit muss sein, außerdem sind immer Sachen im Kühlschrank die verwertet werden müssen.

Zutaten:

  • 200 g frisch gemahlenen Dinkel
  • 300 g Dinkelmehl
  • 1 3/4 Teel. Natron
  • 1 1/2 Teel. Salz
  • 270 g Joghurt
  • soviel Milch, dass es 400 ml inklusive Joghurt ergibt
  • eine klitzekleine Prise Nervenpulver (nach Hildegard von Bingen)

Alles verknetet mit der Küchenmaschine, bis ein Ball entstand und sich von der Schüssel löste. War ziemlich klebrig und ist nur sehr unförmig und unwillig in die mit Papier ausgelegte Kastenform umgezogen. Nun bäckt das Brot bei 210 Grad für 50 min im Ofen.

Da mein Ofen im Moment nicht auf der Höhe ist, da ihm eine Heizspirale fehlt, hab ich am Anfang mal auf 220 Grad eingestellt und nach ca. 10 min auf 190 Grad zurückgeschaltet. Noch geht das Brot langsam vor sich auf und wird schon ein bisschen braun.

Und hier: das Ergebnis! Das kann sich doch sehen lassen, oder? 🙂

Advertisements