Der Mohn muss weg. Es wir nämlich nichts mehr weggeworfen sondern alles verwertet! Getreu diesem Motto hab ich alle Hände voll mit Kochen und Backen zu tun. Außerdem sollte alles möglichst hochwertig und vollwertig sein. Also hab ich meine zwei Backbücher studiert und hier ein Rezept gefunden und wie immer ein bisschen adaptiert.

Rezept:

  • 400 g Joghurt (3,5 %)
  • 1,75 Häferl gemahlender Mohn
  • 0,25 Häferl Kokosflocken
  • 1 Häferl brauner Zucker
  • 2 TL selbstgemachter Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1 Häferl Öl
  • 1 Häferl Dinkel (gibt ca. 1,5 Häferl gemahlenes Mehl)
  • nicht ganz ein Packerl Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Natron (wegen dem fehlenden Backpulver)

Quelle: modifiziert nach: Das Bäuerinnen Mehlspeisen Kochbuch

Zubereitung:

Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Das Öl unterrühren. Die restlichen Zutaten ebenfalls unterrühren. Ergibt einen sehr weichen Teig. Auf ein Backblech mit Backpapier legen und bei 180 Grad für 35 min backen.

Superlockerer Kuchen! Vielleicht würde auch ein dreiviertel Backpulver reichen. Oder ein Teelöffel Natron. Das werde ich das nächste mal ausprobieren.

Advertisements