Nach vielen Sauerteigbroten war mir mal wieder nach ganz „normalen“ Brötle. Reiner Dinkel und mit Hildegard-Gewürzen verfeinert. Außerdem war da noch ein Becher Joghurt im Kühlschrank, den ich mal wieder im Anfall von „du solltest Joghurt essen, ist gesund für dich“ gekauft und noch nicht einmal geöffnet hatte. Also habe ich mein Dinkelbrötle-Grundrezept ein bisschen abgewandelt und das kam dabei raus:

Zutaten:

  • 500 g frisch gemahlenes Dinkelvollmehl
  • 500 g feines Dinkelmehl
  • 1 Pkg Biotrockenhefe
  • 400 g Biojoghurt (3,6% Fett)
  • 260 g Wasser
  • 2 TL Salz
  • 1 Tl Honig
  • Kümmel, Koriander, Fenchel, Ysop, Galgant, Bertram
  • 1 TL Brotklee

Quelle: eigenes Rezept

Zubereitung:

Alle Zutaten in der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verkneten und ca. 1 h gehen lassen, den Teig zusammenfalten und nochmals gehen lassen. Brötchen formen, auf dem Blech nochmal ca. 20 – 30 min gehen lassen. Mit lauwarmen Wasser bepinseln und im vorgeheizten Rohr, bei 220 °C ca. 25 min backen. Auf einem Rost auskühlen lassen.

Die Krume der Brötchen ist fluffig und kompakt gleichzeitig, genau so, wie ich Brötchen fürs Frühstück mag. Da verschwindet die Butter nicht in riesigen Löchern.

Advertisements