Rezepte für Vanillekipferl gibt es ja wie Sand am Meer. Mit Haselnüssen, Walnüssen, Mandeln, … Für mich waren die Vanillekipferl meiner Mama schon immer die besten. Als in meiner vorarlberger „Familie“ die gleichen Vanillekipferl gebacken wurden war ich eindeutig zu Hause.

Heute ist endlich der erste Schnee gefallen, in dicken Flocken. Da gabs für mich kein Halten mehr! Vanillekipferl mussten her!

Zutaten:

  • 15 dag Butter
  • 5 dag Zucker
  • 21 dag Dinkelmehl
  • 7,5 dag gemahlene Haselnüsse
  • ca. 1 gehäuften EL Vanillezucker (selbstgemacht)

Zubereitung:

Aus den Zutaten einen Mürbteig herstellen und etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Kipferl formen und bei 180 °C hell backen. Noch warm in Vanillezucker wälzen. Auf der Platte auskühlen lassen, dann in eine Keksdose füllen.

Den Vanillezucker zum Wälzen habe ich auch selbst hergestellt. Aus einer halben getrockneten Vanilleschote (aus meinem Vanillezuckerglas) und Zucker. Einfach alles im Mixer fein mahlen.

Leider sind mir gleich ein paar Kipferl gebrochen, als ich sie vom Blech geschoben habe. Allerdings braucht frau ja auch ein paar als Belohnung zum gleich Essen. 🙂

Advertisements