Schlagwörter

, ,

Im Kraut und Rüben Heft vom Juli 2011 fand ich das Rezept für Blätterteigstangen mit Mangold-Feta-Füllung. Ich mag Feta nicht so besonders, weil ich selten sehr guten bekommen kann und der aus der Packung immer einen so durchdringenden säuerlichen Geschmack hat. Deshalb habe ich den Feta durch Gruyere ersetzt.

frisch aus dem Ofen

frisch aus dem Ofen

Zutaten:

  • 400 g Mangoldblätter, ohne Stiele, in Streifen geschnitten
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 20 g Butter
  • 1 Tl selbstgemachtes Brühpulver
  • 75 g würziger Käse (ich: Gruyere), gerieben
  • Chilisalz, Pfeffer, gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 Packungen Dinkelblätterteig
  • 1 Eigelb
  • schwarzer Sesam

Quelle: abgewandelt nach Kraut und Rüben, Juli 2011

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch hacken, in der Butter glasig dünsten. Mangold und Brühpulver dazugeben und in ca. 5 min weich dünsten. Würzen und abkühlen lassen. Käse untermischen.

Den Blätterteig jeweils in 8 gleich große Teile teilen und mit der Füllung belegen. Kleine Stangerl formen, mit der Naht nach unten auf ein Backblech setzen. Mit dem Eigelb bestreichen und den Sesamkörnern bestreuen. Bei 190 °C ca. eine halbe Stunde backen.

 

Advertisements