Da gab es mal ein Rezept für einen Kürbisstrudel mit Käse, allein das Rezept konnte ich nicht mehr finden. Das Internet ist natürlich eine Fundgrube für Rezepte, allerdings war nicht das dabei, was ich mir so vorgestellt habe… Also wieder mal Pi mal Schnauze kochen, was allerdings auch heißt, es gibt kein genaues Rezept.

Zutaten für den Strudelteig:

  • Dinkelmehl
  • Warmes Wasser
  • Öl
  • Salz

Zutaten für die Fülle:

  • Butternusskürbis
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Butterschmalz
  • Weißwein
  • Salz, Pfeffer
  • Kümmel, Piment
  • Würziger Käse

Zubereitung:

Strudelteig herstellen und ruhen lassen.

Zwiebel und Knoblauch andünsten, Kürbis in feinen Scheiben (hab dafür schnell die Küchenmaschine verwendet) dazugeben, salzen, pfeffern, würzen und weich dünsten, mit Weißwein ablöschen, einkochen lassen, auskühlen.

Strudelteig ausziehen, mit zerlassener Butter bestreichen. Fülle verteilen, geriebenen Käse drüber verteilen und mit Hilfe des Mehltuchs auf ein Backpapier geben.

Mit zerlassener Butter bestreichen.

Im vorgeheizten Rohr bei 220 Grad goldbraun backen.
 
Das nennt sich eigentlich Babybutternut… 😀

Advertisements